Spielberichte

HC Eisbären Queens - Lady Lakers "C" vom 28.10.18

Auch das zweite Spiel am Wochenende gewonnen

Am Sonntag Abend stand das Spiel gegen die Eisbären in St. Gallen an.
Man war glücklich darüber, dass man mit drei Sturmlinien und zwei Verteidigungspaaren wieder ein grösseres Kader als am Vortag stellen konnte. Doch das gab denn Lady Lakers wohl ein zu beruhigendes Gefühl, welches zu einem nicht nennenswerten ersten Drittel führte. Glücklicherweise konnte man wenigstens 0:0 in die erste Pause gehen.
Man wollte unbedingt besser ins zweite Drittel starten, doch nach knapp drei Minuten konnten die Gastgeberinnen in Führung gehen. Doch die Rapperswilerinnen zeigten Moral und konnten in der 35. Minute durch Anja Rieder ausgleichen. Diese hatte nun Lunte gerochen und erzielte einen lupenreinen Hattrick innert nicht mal zwei Minuten. Mit der 3:1 Führung ging es dann in die zweite Pause.
Ziel des letzten Drittels war, dass man die Gegnerinnen nicht durch Unkonzentriertheiten zurück ins Spiel finden lässt. Der Vorsprung konnte gut verwaltet werden und wenn trotzdem mal ein Schuss kam, so war Melissa Rodi im Tot zur Stelle. Es war dann auch wieder die zweite Linie, welche das Skore für die Rapperswilerinnen erhöhte. So erzielte auch Terezza Lahova noch zwei Tore und führt nun die Topscorerwertung der Liga an.
Es war ein harziges Spiel, doch die Lady Lakers bewiesen einmal mehr Moral und liessen sich von einem Rückstand nicht aus der Fassung bringen.
Die Tore für die Lady Lakers erzielten: Anja Rieder (3) und Terezza Lahova (2)

Das nächste Spiel findet am 9. November zu Hause ebenfalls gegen den HC Eisbären statt.

Bericht von #14 Romi Brunner