Spielberichte

Lady Lakers "C" - Club da Hockey Engiadina vom 17.11.18

Viel Geduld vor dem Spiel benötigt

Am Samstag bestritt unser C-Team das zweite Spiel gegen Engadina. Doch bis es losging dauerte es eine Weile, denn es wurden keine Schiedsrichter aufgeboten. So mussten auf die Schnelle noch zwei Schiedsrichter gefunden werden.
Der Matchvorbereitung entsprechend starteten beide Teams verhalten in Spiel. Es dauerte bis zur 18. Minute bis Nina Hariju die Lady Lakers in Führung brachte. Die Rapperswilerinnen kamen danach auch gleich noch zu einer Doppelten Überzahl, welche sie aber nicht ausnutzen konnten.
Im zweiten Drittel konnten die Gäste in der 29. Minute ausgleichen, doch die Antwort folgte 23 Sekunden später von Anja Rieder zur erneuten Führung. Knapp fünf Minuten später erhöhte Tereza Lahova auf 3:1. Die St. Gallerinnen waren dann wohl in Gedanken schon beim Pausentee, denn die Engadinerinnen konnten ihrerseits den Anschlusstreffer erzielen.
Das letze Drittel begann wie das zweite mit einer Strafe gegen Tereza. Doch das Boxplay beherrschen die Lady Lakers und so liesen sie kein Gegentor mehr zu. In der 54. Minute traff dann noch Romi Brunner im Powerplay nach guter Vorarbeit von Tina Schnyder zum 4:2 Endstand.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Schiedsrichtern, die so schnell eingesprungen sind und bei unseren Gästen aus dem Engadin für ihre Geduld.

Die Tore für die Lady Lakers erzielten: Nina Hariju, Anja Rieder, Tereza Lahova und Romi Brunner

Bericht von #14 Romi Brunner